Die Finanzierung des Neubaus einer Schwimmhalle steht! Im Bereich der Lindenstraße/Eichenweg wird in 2020 ein neues Schwimmbad mit 8 Bahnen und einer Länge von 25 m entstehen. Es wird im Bad einen Hubboden geben so das drei Bahnen in der Höhe verstellbar sind. Dies ermöglicht weitere Angebote für die Nutzer der neuen Schwimmhalle. Die Hansestadt Anklam hat sich für ein lizensiertes Konzept „Simply Swimming 2521“ aus den Niederlanden entschieden. Es wird eine Schwimmhalle nach Plänen gebaut die bereits mehrfach so in Europa errichtet wurde. Dadurch spart die Hansestadt Anklam Geld für die Planung und den Bau. Trotzdem wird der Neubau rund 8 Mio. € kosten. Baubeginn soll noch im Spätherbst 2019 sein, die Schwimmhalle soll spätestens im Dezember 2020 in Betrieb genommen werden. Die alte Schwimmhalle in der Bluthsluster Straße wird dann außer Betrieb genommen und das gesamte Areal mit dem Bluthsluster Park zusammen verkauft. Eine neue Schwimmhalle = ein großer Erfolg für die Hansestadt Anklam!

© JUNGSPUND DESIGN by Eric Eßlinger

Weitere Beiträge